Startseite » Ambrosia-Pricktest

Ambrosia-Pricktest

Datenerhebung zur Feststellung des Sensibilisierungsgrades bezüglich Ambrosia artemisiifolia

Werte allergologisch tätige Ärzte in Berlin,

bis zum Jahr 2009 gab es keine Kenntnisse über die allergologische Relevanz und den Grad der Sensibilisierungen von Ambrosia in Berlin. Des Weiteren war nicht bekannt, wie viele Menschen bereits allergisch – in Sinne einer Pollinosis oder eines Asthma bronchiale – reagieren. Um das herauszufinden, begannen mit Ihrer Hilfe mit Datenerhebungen über den Sensibilisierungsgrad der Berliner Bevölkerung.

Ergebnisse vom Prick-Test (08/2009 bis 07/2013)

Im Zeitraum August 2009 bis Juli 2013 wurden bisher die Patienten von 33 Fachärzten aus Berlin mit Hilfe eines Prick-Tests auf eine Sensibilisierung gegen Ambrosia-Pollen untersucht. Von den 4.204 getesteten Personen, bildeten 482 eine Quaddel aus. Folglich sind im Durchschnitt ca. 12% der Patienten gegen Ambrosia sensibilisiert. Bei 154 der getesteten Personen war die Quaddel größer oder gleich der Histamin-Quaddel. Zwar kann aus diesem Vergleich keine Schlussfolgerung über die klinische Relevanz gegenüber Ambrosia-Pollen gezogen werden, aber es besteht die Wahrscheinlichkeit, dass ca. 4% der Berliner eine allergische Reaktion beim Pollenkontakt bekommen können.

Die Studie soll auch in Zukunft weiter geführt werden, weshalb die Teilnahme weiterer Ärzte wünschenswert ist. Ergänzen Sie Ihre allergologische Diagnostik im Pricktest mit der Ambrosia artemisiifolia bei allen Patienten, die Sie in Zukunft testen. Notieren Sie bitte den Grad der Sensibilisierung als Durchmesser der Prickquaddel und die Größe der Histaminquaddel auf dem zum download bereit gestellten Meldebogen. Dieser sollte Ihre Praxisanschrift / E-Mail-Adresse für Rückfragen enthalten, sowie als Praxis-ID Ihre Stempelnummer.

Wir würden uns über eine Zusammenarbeit und Ihre Unterstützung freuen!

Unterlagen zur Datenerhebung zum Download

© 2009 -2017 Meteorologische Informations- und Kommunikationssysteme / Institut für Meteorologie / Freie Universität Berlin
In Kooperation mit: Senatsverwaltung für Gesundheit und SozialesSenatsverwaltung für Stadtentwicklung
triasGFBMProjektagenturBotanischer Garten - Botanisches Museumfuchs-aus-berlin e.V.